Haben Sie ein Langarmsyndrom?

Haben Sie ein Langarmsyndrom?

Woher wissen Sie, ob Sie ein Modesyndrom haben?

Strecken Sie Ihren Arm, wenn Sie ein Buch, einen Brief, vor dem Computer lesen…? Trägt das seltsame Gesicht zur Geste des Ausstreckens bei? Sind die Bewegungen kontinuierlich, was tun Sie? Stellen Sie sich tausend Fragen, wie geht es Ihnen? Dann könnte man sagen, dass wir es mit dem berühmten und klassischen „Langarm“-Syndrom zu tun haben.

Es sollte beachtet werden, dass dieses berühmte Syndrom vollständig mit der Alterssichtigkeit zusammenhängt. Heute ein sehr häufiger Augenfehler. Dies beeinträchtigt die Fähigkeit Ihrer Augen, genau zu sehen. Es beginnt sich zu entwickeln, wenn die Augenlinse an Flexibilität verliert und sich im Laufe der Zeit verschlechtert. Dies führt dazu, dass wir unbewusst die Hand ausstrecken, um alles, was uns vorgesetzt wird, genau zu lesen oder zu sehen.

Warum Langarmsyndrom? Es gibt Leute, die den Begriff Alterssichtigkeit zu ernst finden. Das erste Symptom ist, dass Sie die Hand ausstrecken müssen, um einen Text lesen zu müssen, und Sie haben ihn sicherlich mit Familie, Freunden oder jedem Fremden auf der Straße gesehen.

Wenn Sie über 40 Jahre alt sind und von Zeit zu Zeit überrascht werden, wenn Sie Ihren Arm strecken, kann dies ein Grund dafür sein, dass Sie Anzeichen von Alterssichtigkeit haben.

Von Didinsky bieten wir Ihnen zwei Arten von Brillen zur Überwindung der Alterssichtigkeit an. Das armlose Modell, ein komfortables Modell ohne Koteletten; und das Lesemodell, ein farbenfrohes Modell, mit Bügeln und Anti-Blaulicht.